You're viewing this page in German. Click here to switch to the English version.

0,00 €Gesamt


Zur Kasse

Zurück
Toaster reinigen

Wie reinige ich meinen Toaster schnell und sicher?

Sonnenblumenkerne, Brotkruste und Minibrösel. Von schwarz bis braun. Die Bandbreite der Lebensmittelleichen in einem Toaster ist groß und umfasst längst mehr als nur Schrot und Korn. Toastis und Co. ergänzen den Speisefriedhof im Toaster um weitere kleine Häppchen. Wie einfach und schnell du diese Häppchen wieder loswirst, zeigen wir dir hier.

Toaster reinigen? Let’s do it together

Ein Toaster ist längst nicht mehr nur der Sonntagshausfreund für den schellen Toast. Die Lebensmittelindustrie bringt stetig neue Ideen auf den Markt, was alles in und auf dem Röster zubereitet werden kann. Von Schnitzelchen, auch gern mit Käse, bis hin zu in Fett vorgebackenen Plätzchen. Es gibt wenig, was ein Toaster heutzutage noch nicht im Schlitz hatte. Wie simpel anschließend ein Toaster gereinigt werden kann, hängt maßgeblich vom Heizsystem und Material des Toasters ab.

Howto – die Innenreinigung eines Toasters

Viele Modelle besitzen das gängige Heizdrahtsystem. Dieses ist sensibel und muss vorsichtig gereinigt werden:

  • Vor der Reinigung das Gerät vom Netz nehmen.
  • Anschließend vorsichtig mit einem feinen Pinsel, z. B. einem Backpinsel, die Innenwände abstreichen.
  • Nach dem Abpinseln den Toaster umdrehen und leicht ausschütteln.
  • Diesen Vorgang wiederholst du so oft, bis alle Krümel oder schwarze Klumpen raus sind.
  • Toasterschublade, sofern vorhanden, rausziehen, leeren und auswischen.

Den Toaster auf Hochglanz bringen

Den Edelstahltoaster reinigst du am besten mit entsprechender Edelstahlpflege. Gleiches gilt für verbrannte Stellen um die Toastschlitze. Für den feinen Staub reicht ein trockenes Mikrofasertuch. Für Kunststoffgehäuse empfiehlt sich ein feuchtes Tuch mit etwas Spülmittel gegen die Fettflecken.

Einfache Toasterreinigung dank Quarzröhren

Beim gängigen Heizdrahtsystem werden die Drähte, an denen sich beim Rösten die Krümel verfangen, im Innenraum verklebt. Durch deren Erhitzung werden giftige Formaldehyddämpfe freigesetzt. Die Verwendung von Quarzröhren, anstelle von Drähten, schließt diese Verklebung aus. Besitzer eines Toasters mit Quarzröhren-Technologie und Keramikbeschichtung leben also nicht nur gesünder, sondern haben von Grund auf auch weniger Krümel an den Innenwänden. Dies gilt nicht nur für Brotkrümel, sondern auch für andere Lebensmittel, wie Fett und Käse, die zwischen die Röhren gekommen sind.

Wer also ein gesund lebender Putzmuffel mit Lust auf schnelle, leckere Sonntagsbrötchen ist, sollte sich unseren Toaster mal genauer ansehen. Ohne den Ausstoß von krebserregenden Formaldehyddämpfen und mit gleichmäßiger Röstung ist er sehr pflegeleicht und sieht auch noch gut aus. Eine gute Kombination, wie wir finden: Toaster №552

CARRERA Toaster No 552
CARRERA Quarz Toaster №552

Der CARRERA Toaster mit 4 Quarz-Keramik-Heizröhren für eine schonendere Röstung.

Ähnliche Beiträge

Weihnachtsgeschenke – böse Überraschung oder schöne Bescherung?

Last Minute Geschenke, mit denen ma(n)n nichts falsch machen kann? Wir zeigen dir ein paar Ideen, mit denen du auf der sicheren Seite bist. Jetzt lesen

Selbst sind Mann und Frau – die Reanimation eines Toasters

Was tun, wenn der Toaster, ältester und treuester Gefährte seit der Zeit der Studenten-WG, einen urplötzlich im Stich lässt? Jetzt lesen

Viele Wege führen zum Püree – Stabmixer vs. Standmixer

Kochen will gelernt sein, aber auch bei der Wahl des passenden Haushalts-Tools sollte man die Augen offen halten. Jetzt lesen

Frischer Hummus mit Brot

Eine Prise Orient – schnell und einfach zubereitet. Jetzt lesen

Guacamole Dip mit Brot

Das Beste, was deinem Brot passieren kann. Jetzt lesen

Verkalkter Matcha-Tee oder Babynahrung – nein, danke!

Ein guter Tee hat in kalkhaltigem Wasser nichts zu ziehen – also Augen auf beim Wasserkocherkauf! Jetzt lesen