0,00 €Gesamt


Zur Kasse

Zurück
Aufwendiges Rühren, Schlagen, Kneten – ein Test für alle Küchenmaschinen

Aufwendiges Rezept - eine Küchenmaschine gibt alles

Das Kochbuch wird gewälzt, die Fotos versprechen Genuss, doch nach den ersten Kochanweisungen wird das Rezept verworfen. Zu viel Arbeit und Zeit. Besonders bei Backrezepten wird der leckere Anblick durch den bevorstehenden Aufwand madig gemacht.

Rühren, Schlagen, Kneten – soll bitte "jemand" anderes

Moni, vom „Vorstadtleben.de“, ist eine passionierte Bloggerin und Hobbyköchin. Für den nächsten Kaffeeklatsch hat sie mit ihrer Küchenmaschine ein aufwendiges Käsekuchenrezept ausprobiert und uns über die Schulter schauen lassen.
Die Goldtröpfchentorte, oder auch Tränenkuchen genannt, ist mit viel Aufwand verbunden und fordert die Küchenmaschine zum Test heraus: Rühren, Schlagen und Kneten! Den Mürbeteig kneten, die Quarkmasse verrühren und das Eiweiß für das Baiser steifschlagen. Ein Rezept bei dem oftmals im Backbuch weitergeblättert wird. Es sei denn, eine Küchenmaschine wartet auf ihren Einsatz.

Teamwork - Bloggerin Moni und ihre Küchenmaschine

Bloggerin Moni überlässt ihrer Küchenmaschine die Arbeit. Denn während diese den Mürbeteig knetet, bleibt Zeit für weitere Vorbereitungen. So kann der Teig gleich nach Fertigstellung in die Form gedrückt und im Kühlschrank zwischengelagert werden. Das Verrühren der Quarkmasse ist zwar auch per Hand schnell erledigt, aber dennoch ist es sehr bequem, auch diesen Schritt der Küchenmaschine zu überlassen. Beim Eiweiß-Steifschlagen sieht das schon anders aus. Die Küchenmaschine besteht auch diesen Test und macht das fix von selbst - kein langes Stehen und Warten.

Zugegeben leichte Kost ist anders, aber wann man schon einmal sündigt, sollte es auch etwas Besonderes sein.

Zutaten für den Mürbeteig

  • 100 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 40 g Puderzucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Käsefüllung

  • 1 kg Magerquark
  • 4 Eigelbe
  • 150 g Zucker
  • 50 ml Öl
  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 400 ml Milch oder als Variante: 300ml Eierlikör und
  • 100ml Milch

Zutaten für das Baiser

  • 4 Eiweiße
  • 100 g Zucker

Rühren, Kneten, Schlagen - Arbeitsteilung

Die Zutaten griffbereit geht es frisch ans Backwerk. Beachtet bitte, daß ihr die richtige Springform verwendet. Diese entscheidet wie saftig der Kuchen wird.

  • Die Zutaten für den Mürbeteig zu einem glatten Teig verkneten und diesen in einer, mit Backpapier ausgelegten, Springform (26cm) flachdrücken. Dabei einen ca. 4 cm hohen Rand hochziehen. Anschließend im Kühlschrank zwischenlagern.

  • Den Quark mit den Eigelben, Zucker, Öl, Puddingpulver und der Milch verrühren und die Käsemasse in die Form füllen. Glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft) ca. 55 – 60 Minuten backen.

  • Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Eiweiße steif schlagen. Den Zucker in die Eiweißmasse einrieseln lassen und weiterschlagen bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse glänzt.

  • Den Kuchen aus dem Backofen holen, die Baisermasse zügig darauf verteilen (dabei einen Rand von ca. 1-2 cm freilassen) und 10 bis 15 Minuten weiterbacken bis die Baisermasse leicht bräunlich ist.

  • Den Kuchen bei offener Backofentür ca. 20 Minuten abkühlen lassen, aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

  • Nach ein paar Stunden bilden sich auf der Baisermasse kleine goldene Karamelltröpchen (am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen).

Wer sich der Herausforderung stellen mag, die Arbeit aber gerne abgeben möchte, kann sich hier über eine passende Küchenmaschine informieren. Mehr über Moni und ihre leckeren Rezepte erfahrt ihr auf ihrem Blog VORSTADTLEBEN.DE

Ähnliche Beiträge

Maronensuppe

Der Weihnachtsmarkt-Klassiker in Suppenform ist einfach zubereitet und vollgepackt mit B-Vitaminen. Jetzt lesen

Guacamole Dip mit Brot

Das Beste, was deinem Brot passieren kann. Jetzt lesen

Rührei mit Wildkräuterpesto und Tomaten

Neu interpretiert, wenn aus Rührei ein Geschmackserlebnis wird. Jetzt lesen

Healing Power

Der Grüne Tee ist ein wahres Wunderwerk der Natur. Mit Ihm kannst du abnehmen, deine körperliche Leistung und Konzentration steigern, deinen Stoffwechsel anregen und weit über 60 Krankheiten heilen. Jetzt lesen

Brokkolisuppe mit Zimt

Eine Kombi mit Geschmack. Jetzt lesen

Pikante Wildreis-Kürbissuppe

Der Kürbis ist ein wahres Powerfood. Lass uns dieses Wunder gemeinsam entdecken. Jetzt lesen