You're viewing this page in German. Click here to switch to the English version.

0,00 €Gesamt


Zur Kasse

Zurück
Eistee selber machen, eigener Eistee, Wasserkocher Glas steht auf schwarzem Tisch und im Hintergrund sieht man geschnittenen Ingwer, Blasen

DIY-Eistee – mit dem Wasserkocher 2.0 nur eine Frage der Taste

Wir alle wissen, viel Wasser zu trinken ist gesund. Doch „lecker“ schmeckt das bei 2 bis 3 Litern am Tag wohl kaum. Limonaden mit viel Zucker oder Süßstoffbowlen sowie Light-Produkte sind für gesundheitsbewusste Menschen keine wirkliche Alternative. Der selbst hergestellte Eistee kann eine gute, leckere Variante sein.

Der klassische Eistee wird aus schwarzem Tee hergestellt und mit Zitrone und etwas Zucker abgeschmeckt. Wie langweilig!

Denn Eistee schmeckt auch auf Grünteebasis, mit halbfermentiertem Oolong-Tee oder als Kräuter- oder Früchtetee. Und statt ihn mit viel Zucker zum Hüftgold zu verwandeln, kann man Eistee auch mit Fruchtsaft oder Agavensirup süßen.

Lust auf Eistee? Dann haben wir hier die besten Tipps für dich!

Egal für welchen Eistee du dich entscheidest, wichtig ist, dass du bei deinem elektrischen Glaswasserkocher die richtige Wassertemperatur und Ziehzeit auswählst. Sonst kann der Tee zu bitter oder geschmacklos werden. Der CARRERA Wasserkocher sorgt dank mehrerer Temperatureinstellungen dafür, dass jede Teesorte genau die Hitze bekommt, die sie braucht.

Eistee selber machen, eigener Eistee

Als Faustregel für die optimale Temperatur gilt:

  • Bei Schwarztee, Früchtetee, Kräutertee liegt die optimale Wassertemperatur direkt nach dem Aufkochen bei etwa 95 °C.
  • Bei Oolong-Tee, gelbem Tee, weißem Tee liegt die richtige Wasser-temperatur nach 1 bis 2 Minuten nach dem Aufkochen bei etwa 80 °C.
  • Grüner Tee, gelber Tee, weißer Tee zieht 3 bis 4 Minuten nach dem Aufkochen bei einer Wassertemperatur von etwa 70 °C.

Wer bei der Anschaffung auf den richtigen Wasserkocher gesetzt hat, ist klar im Vorteil. Denn ein Wasserkocher aus Glas verfälscht den Geschmack nicht. In dem Fall ist er sogar BPA-frei. Per Knopfdruck die entsprechende Temperatur auswählen, fertig! Mehr Details zur Ziehzeit findest du in unserem Magazinbeitrag. Den richtigen Wasserkocher mit allen wichtigen Features für den leckeren Eistee-Genuss gibt es hier.

Tee machen, Tee kochen

Weitere Tipps zur Herstellung des Eistees:

  • Mehr Teeblätter/Beutel nehmen als gewohnt, denn die Eiswürfel verdünnen den Eistee. (Wenn ihr Teebeutel für euren Eistee verwendet, nehmt vier bis fünf Teebeutel auf einen Liter Wasser.)
  • Soll der Tee intensiver schmecken, einfach mehr Tee verwenden. Auf keinen Fall den Tee länger ziehen zu lassen – dies führt nur dazu, dass er bitter wird.
  • Nach Herstellung sollte der Eistee schnellstmöglich abkühlen, sonst wird er bitter. Hierzu eignen sich Eiswürfel.
  • Bevor ihr den Tee in den Kühlschrank stellt, erst abkühlen lassen. Ansonsten wird dieser trüb. Sollte dies doch einmal passieren, einfach etwas heißes Wasser dazugeben.
  • Um Klümpchen beim Süßen mit Zucker zu vermeiden, solltet ihr immer den heißen Tee süßen und nicht den kalten Eistee. Für die Süßung von kaltem Tee eignet sich am besten Sirup.
  • Eistee schmeckt frisch am besten. Maximale Verzehrdauer liegt bei 2 bis 3 Tagen.
  • Unsere Empfehlung: lieber den kalten Tee süßen, denn nach dem Abkühlen entwickelt sich das endgültige Aroma. So mancher Eistee kommt sehr gut ohne zusätzliche Süße aus.

Fazit: Selbst gemachter Eistee ist meist nicht nur kalorienärmer – gängige Fertigeistees enthalten pro Liter ca. 15 Würfel Zucker –, sondern kommen auch ohne Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen aus. Und wem der präzise Wasserkocher noch fehlt, kann sich auf unserer Küchenseite umsehen.

CARRERA Glaswasserkocher No 651, Glas Wasserkocher
CARRERA Glas-Wasserkocher №526

Glas-Wasserkocher mit präziser Temperatureinstellung, Warmhaltefunktion und LED-display.

Ähnliche Beiträge

Guacamole Dip mit Brot

Das Beste, was deinem Brot passieren kann. Jetzt lesen

Rührei mit Wildkräuterpesto und Tomaten

Neu interpretiert, wenn aus Rührei ein Geschmackserlebnis wird. Jetzt lesen

Healing Power

Der Grüne Tee ist ein wahres Wunderwerk der Natur. Mit Ihm kannst du abnehmen, deine körperliche Leistung und Konzentration steigern, deinen Stoffwechsel anregen und weit über 60 Krankheiten heilen. Jetzt lesen

Brokkolisuppe mit Zimt

Eine Kombi mit Geschmack. Jetzt lesen

Pikante Wildreis-Kürbissuppe

Der Kürbis ist ein wahres Powerfood. Lass uns dieses Wunder gemeinsam entdecken. Jetzt lesen

Verkalkter Matcha-Tee oder Babynahrung – nein, danke!

Ein guter Tee hat in kalkhaltigem Wasser nichts zu ziehen – also Augen auf beim Wasserkocherkauf! Jetzt lesen